Coronavirus Covid19 - Was kann ich tun

01.10.2022
Furcht vor Long Covid
Studie: Omikron führt seltener zu lang anhaltenden Beschwerden als Delta
Omikron führt seltener zu lang anhaltenden Beschwerden als Delta. Das ergab eine Studie mit mehr als 97 000 an Corona erkrankten Menschen in Großbritannien. Nach einer akuten Infektion mit Delta entwickelten 10,8 Prozent Long-Covid-Symptome. Bei Omikron lag der Anteil mit 4,5 Prozent weniger als halb so hoch. Als Long Covid gelten alle Beschwerden, die mindestens vier Wochen nach einer Infektion auftreten und wahrscheinlich von ihr verursacht sind. Dazu zählen Atemnot, Erschöpfung, Gedächtnisstörungen und viele weitere. Die Ergebnisse sind in Lancet publiziert.
01.10.2022
Menschen, die eine Leberspende benötigen
Forschung: Gerä kann eine Leber für eine Transplantation drei Tage lang konservieren
Forscher und eine Forscherin der Universität Zürich haben ein Gerät entwickelt, mit dem eine Leber für eine Transplantation drei Tage lang konserviert werden kann. Damit wird die Zeitnot bei Organübertragungen etwas gemildert. Die Maschine ist dazu mit verschiedenen Vorrichtungen ausgestattet, die die Aufgaben der Lunge und der Bauchorgane vorübergehend ersetzen. Mehr noch: Mit Medikamenten lässt sich die Funktion der Leber verbessern. Vor gut einem Jahr haben die Schweizer dem ersten Patienten eine Leber transplantiert, die vor der Behandlung in dem Gerät unbrauchbar war. Ihm geht es weiterhin gut. Das Gerät soll nun auch in anderen Zentren erprobt werden.
01.10.2022
Vorbeugende Behandlung mit Antikörpern
Manche Menschen können sich aus medizinischen Gründen nicht gegen Corona impfen lassen
Oder sie erreichen durch eine Impfung keinen ausreichenden Schutz, etwa weil sie immunhemmende Medikamente benötigen. Beide Gruppen haben seit Kurzem Anspruch auf eine vorbeugende Behandlung mit Antikörpern, die von der Krankenkasse bezahlt wird. Zwei solcher Präparate sind in Deutschland dafür zugelassen, eingesetzt wird nach Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung derzeit allerdings nur die Kombination Tixagevimab/Cilgavimab.

Impressionen